Neptun

Neptun

Mythologie:

Ursprünglich war Neptun bei den Römern der Gott der fließenden Gewässer. Ab dem 3. Jahrhundert vor Christus wurde er dem griechischen Gott Poseidon gleichgesetzt, womit er auch für das Meer und für Erdbeben zuständig wurde. Saturn ist sein Vater, Jupiter und Pluto sind seine Brüder. Dargestellt wird er mit einem Dreizack.

Symbolik

Als Planet wurde Neptun am 23.9.1846 von Johann Gottfried Galle entdeckt. Er wird auch als die "höhere Oktave der Venus" bezeichnet, weil sich hier die irdische, körperliche Liebe in eine geistige, platonische Liebe umwandelt. In reinster Form ist Neptun die höchste Liebe, die es überhaupt gibt, nämlich die Gottesliebe. Er steht in enger Verbindung mit der umfassenden Menschenliebe des echten Christentums.

Überall, wo er auftaucht, erzeugt er Mitleid und Mitgefühl. Neptun hat aber auch viel mit Kunst und Glaube zu tun. Dank seiner Einbildungskraft tauchen wir in Phantasiewelten ein und gehen darin auf. Nicht umsonst symbolisiert er auch Hingabe und Inspiration. Physiologisch sind ihm die Zirbeldrüse, der Sitz des dritten Auges, das Sonnengeflecht, die Aura, Schlaffheit und Lähmung zugeordnet. Edelsteine: Topas, Opal. Farbe: Wasserblau, Violett. Metall: Platin. Archetyp: Mystiker, Seher, Märtyrer. Schatten: Spinner, Alkoholiker. Vertreter: Künstler, Schauspieler, Musiker, Dichter, Priester, Prediger, Mystiker, Okkultisten, Chemiker, Krankenpfleger, Homöopathen, Psychologen, Trendforscher, Prognostiker, Süchtige, Verwahrloste, Haltlose, Betrüger und Kriminelle.

Astrologische Bedeutung

Neptun durchläuft den Tierkreis in 165 Jahren und verweilt somit durchschnittlich etwa 14 Jahre in einem Zeichen. Daher sagt seine Stellung im Horoskop vor allem etwas über die Generation aus, die innerhalb dieses Zeitraums zur Welt kam. Die individuelle Färbung, die Neptun einem Horoskop gibt, lässt sich vor allem aus seiner Häuserstellung und aus seinen Aspekten zu den persönlichen Planeten ablesen. Er symbolisiert alle Dinge, die verborgen sind oder die verborgen werden und Ereignisse, die man sich nicht erträumt hätte, im guten wie im schlechten Sinne. Seine Themen sind Auflösung, Traum, Vision und Idealisierung, aber auch Entgleisung, Zügellosigkeit und Schwächung.

Menschen mit einem kritischen Neptun haben ständig hochtrabende Pläne, die sie nie verwirklichen oder die sich nicht umsetzen lassen. Sie leben von selbst aufgebauten Luftschlössern und Illusionen. Andererseits kann ein geläuterter Neptun eine große geistige Entwicklung in Gang setzen. Eine prägnante Stellung besitzt er immer in Horoskopen von sozial Abgestürzten und Künstlern. Er ist ein Geschenk des Himmels, aber auch eine große Gefahr! Wer sich zu Gott durchkämpfen will, wird mit vielen Wirrungen und Täuschungen konfrontiert, bis sich schließlich die Sicht klärt.

Übersicht