Mondknoten

Mondknoten

Monknoten sind die Punkte, an denen die scheinbare Umlaufbahn des Mondes um die Erde die scheinbare Sonnenbahn kreuzt. Es gibt einen aufsteigenden und einen absteigenden Mondknoten. Beide Mondknoten stehen einander immer gegenüber.

Der südliche (absteigende) Mondknoten entspricht den unbewussten, automatischen Verhaltensweisen aus der Vergangenheit, auch Karma genannt. Der nördliche (aufsteigende) Mondknoten symbolisiert die Qualitäten und Verhaltensweisen, die jetzt entwickelt werden sollten und können, um das schon Vorhandene auszugleichen, zu bereichern und komplett zu machen.

Übersicht